2011

Simply The Best

Musik-Workshop mit Godewind

Zum dreitägigen Musikworkshop unter der Leitung von Godewind, trafen sich 10 Musiker und 3 Musikerinnen in Rendsburg.
Sie sind Beschäftige aus den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen der Gruppe Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie.  Aber was viel wichtiger ist, sie alle sind musikbegeistert, spielen verschiedene Instrumente und singen mit Begeisterung. In den drei Tagen erarbeiteten sie ein buntes und abwechslungsreiches Bühnenprogramm für ihren Auftritt am 20. August 2011. Die musikalische Bandbreite der Musiker/-innen reicht von Songs von Bob Dylan oder Abba,  über selbstgeschriebenen plattdeutschen Songs bis hin zum Rap.
Godewind ist es gelungen, in drei Tagen aus 13 musikbegeisterten Menschen eine tolle und stimmige Band zu formen. „Simply The Best“ haben sie sich genannt. Und der Bandname ist Programm.

Simply The Best sind:

Brigitte Garnitz: „Musik ist mein Leben“.

Brigitte singt seit 35 Jahren im musiktheapeutischen Institut und im Chor  der Fockbeker Werkstatt „Chorios“. Seit 26 Jahren arbeitet sie in der Fockbeker Werkstatt, in der Montage.

Jens Peppelenbosch: „Musik bedeutet für mich Stärkung, Musik berührt meine Sinne“

Jens arbeitet seit sieben Jahren auf dem Marienhof in Rendsburg in der Baumschule. Seit 1995 spielt für ihn die Musik eine große Rolle. Kinderchor, Blockflöte spielen und jetzt ist das Saxophon sein Instrument.

Tanja Gerstmann: „Musik verleiht mir Flügel“

Tanja arbeitet seit 15 Jahren als Erzieherin im Förderbereich auf dem Marienhof in Rendsburg. Musik ist ihre Leidenschaft. Auf dem Marienhof leitet sie die Marienhof Singers, die sich regelmäßig treffen, um Folksongs aus verschiedenen Ländern zu singen.

Lars Eckhoff: „Musik ist für mich eine Möglichkeit mich auszudrücken, den Gefühlen freien Lauf zu lassen“

Lars arbeitet in der Eckernförder Werkstatt in der K-lumet Produktion. Der E-Gitarrist spielt in der Band der Eckernförder Werkstatt „Vacuum“. Er schreibt eigene Songs wie „Ich versteh die Welt nicht mehr“. Der Song gehört mit zum Spielplan von „Simply The Best“.

Mirko Schomann: „Musik macht Spaß, ich stehe gern auf der Bühne“

Mirko arbeitet in den Stormarner Werkstätten Bad Oldesloe, im Büroservice. Er singt, spielt Gitarre, komponiert und schreibt eigene Texte. Einen Song von Mirko werden die Besucher von „Musik in uns“ am 20. August im Hohen Arsenal in Rendsburg hören.

Ulrich Hausdörfer: „Musik ist sehr wichtig und eine innere Freude für mich“

Bei „Simply The Best“ spielt er die Bassgitarre. „Er ist ein Naturtalent“, sagen die Profis von Godewind.  Die spielt er zum ersten Mal. Denn eigentlich ist er E-Gitarrist. Er spielt in der  kleinen Band vom Kompass`98. Dort arbeitet er seit sieben Jahren im Büroservice und in der Telefonzentrale.

Jan Nagel: „ Habe Spaß dabei, den Leuten was zu präsentieren. Beim Rappen gibt es keine Regel. Das ist Freiheit und eine Befreiung“

Jan arbeitet seit sechs Jahren im Holländerhof in Flensburg in der Wäscherei. Er ist Schlagzeuger, singt und schreibt eigene Songs. Am liebsten rappt er. Unter youtube ist sein Rapsong Willkommen in der Realität zu finden:

Bob Malamu: „Musik bringt Spaß, sie ist mein Hobby“

Bob arbeitet in den Stormarner Werkstätten Bad Oldesloe in der Montage. Er ist ein talentierter Sänger, Rapper und macht beat box und mouth percussion. Absolut hörenswert.
Er hat bisher noch keinen Musikunterricht gehabt, er singt nach Gehör.

Hans-Peter Lampert: „Musik ist wie ein Familie, über die Musik finde ich Freunde“

Peter ist der Schlagzeuger von „Simply The Best“. Angefangen hat er von über 30 Jahren auf einem Brett, bevor er sich ein eigenes Schlagzeug leisten konnte. Er arbeitet in den Glückstedter Werkstätten in der Montage und spielt in der Werkstattband „Crazy Factory“.

Frank Peters: „Musik ist eine wichtige soziale Säule für mich. Als erstes kommt die Familie, dann die Musik, dann die Arbeit und dann die Feuerwehr/der Computer/derSport.“

Bei Simply The Best spielt bei einigen Songs das Euphonium. Aber das Singen fällt ihm hier leichter, wie er sagt. Musikalisch ist er in seiner Freizeit überaus aktiv: im Feuerwehrmusikzug Fockbek und den Original Ernsttalern aus Nübbel spielt er mit.

Heike Paulsen: „Musik ist Emotion, hier kann ich rauslassen was mich bedrückt“.

Heike arbeitet seit drei Jahren im Kompass`98 im Bereich Büro und EDV. Sie hat schon in verschiedenen Chören gesungen, dem deutsch-amerikanischen Kirchenchor oder einem A-Capella Chor in Flensburg. Und auch im Kompass`98 singt sie in der Musikgruppe mit.

Sönke Reimers: „In der Musik kann ich das eigene Ich zum Ausdruck bringen. Es ist ein Ausdruck von Freiheit.“

Sönke spielt seit der Kinderzeit Tasteninstrumente. Mit 8 Jahren begann es mit dem Schifferklavier, es folgten Orgel, Klavier und Keybord. Sönke hat in Hamburg eine musikalische Ausbildung (Klavier und Komposition) gemacht. Am liebsten textet er, auch auf Plattdeutsch.

Thomas Avenarius: „Musik ist für mich wie eine Wissenschaft. Die Begabung, alles hören zu können.“

Thomas arbeitet im Glückwerk in Glückstadt. Er spielt das Keyboard bei Simply The Best. Das Spielen hat er sich selbst beigebracht. Außerdem spielt in der Band „Sunshine Sextett“.
Donnerstags zur Kaffeestunde spielt er ab und zu für die Gäste im  Cafe` Glückwerk.